Was ist ProYouth?

ProYouth bietet Informationen, Aufklärung und Unterstützung rund um das Thema Essstörungen.

ProYouth wurde 2015 mit dem Großen Präventionspreis ausgezeichnet!

In der Übergangszeit vom Jugend- zum Erwachsenenalter erleben fast alle Jugendlichen hin und wieder stressige Phasen. Diese Zeit kann ein sehr anstrengender Lebensabschnitt sein und viele Jugendliche erleben Aufs und Abs in ihrem Gefühlsleben. Das ist vollkommen normal. In dieser Zeit besteht aber auch ein erhöhtes Risiko dafür, ernsthafte emotionale und seelische Probleme zu entwickeln und sogar an einer psychischen Störung zu erkranken. Die Probleme, mit denen junge Menschen dann zu kämpfen haben, reichen von kleineren, vorübergehenden Schwierigkeiten, bis hin zu schwerwiegenden Krankheiten. Darunter können dann auch Beziehungen zu Freunden und Familie und die Leistungen in Schule, Studium oder Beruf leiden. Es ist bekannt, dass viele Jugendliche und junge Erwachsene aus unterschiedlichsten Gründen beim Umgang mit diesen Problemen ganz ohne Hilfe und Unterstützung bleiben und versuchen alleine damit zurecht zu kommen (z. B. weil sie sich schämen oder weil sie nicht wissen, was mit ihnen los ist oder weil sie nicht wissen, mit wem sie darüber reden können). ProYouth versucht das zu ändern! Die Initiative will mit ihrem Internetportal Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen Ort bieten, wo sie sich informieren, sich austauschen und sich professionell beraten lassen können. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Informationen rund um das Thema Essstörungen, d.h. Fragen zu Essverhalten, Zufriedenheit mit dem eigenen Körper, Figur, Gewicht etc. stehen im Mittelpunkt des Informations- und Unterstützungsportals. Das Programm wurde für 15- bis 25-Jährige entwickelt, aber natürlich kann man auch teilnehmen, wenn man älter ist.

Ziele

Die wesentlichen Ziele des ProYouth Internetportals sind:
  • über seelische Gesundheit, Gesundheitsförderung und Essstörungen informieren und aufklären
  • jungen Leuten helfen, problematische Einstellungen und riskante Verhaltensweisen zu erkennen
  • Tipps geben, wie man sich selbst oder anderen mit solchen Problemen helfen kann
  • über das Internet Unterstützung anbieten (durch Gleichaltrige, Moderatoren und Experten) und dadurch der Entwicklung von Essstörungen und damit verbundenen Problemen entgegen wirken
  • den Zugang zum Gesundheitssystem erleichtern (z.B. Beratung, Therapie) und dadurch die Zeitspanne zwischen dem Auftreten von Symptomen und der Inanspruchnahme professioneller Hilfe verkürzen.
Die Teilnahme an ProYouth ist freiwillig, anonym und kostenfrei. Wenn du dich anmeldest, bleibt es komplett dir überlassen, ob du dich am Programm beteiligst und wenn ja, in welchem Umfang du es nutzt. Klicke hier, um einen Selbsttest auszufüllen und dich für die Teilnahme zu registrieren.